fbpx
bfr_avtr_blg

Weltvegetariertag – unser Menü

Es geht auch mal ohne Beef. Das ist unser Menü zum Weltvegetariertag aus Dem Beefer Buch Band I und Band II.

ROTE BETEN MIT FETA UND ESTRAGONÖL

Für 12 Stück 

ESTRAGONÖL

Den Estragon waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und mit dem Rapsöl in einem hohen Becher aufmixen. Das Estragonöl in ein Glas mit Schraubverschluss füllen und verschließen. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält es sich gut 2 Monate. Oder in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren, so lässt es sich portionsweise über einen längeren Zeitraum verwenden.

  • 1⁄2 Bund Estragon
  • 250 ml Rapsöl 

ROTE BETEN MIT FETA

Den Beefer auf volle Leistung vorheizen. Die gegarten Roten Beten halbieren und ggf. die Rundung etwas geradeschneiden, sodass sie stabil stehen. Dann portionsweise mit der Schnittfläche nach oben auf den Rost legen. Feta mit einer Gabel zerkleinern. Die Fetabrösel auf den Roten Beten verteilen und mit dem Zucker bestreuen. Den Rost mit den Beten auf die unterste Einschubhöhe schieben und bis zum gewünschten Bräunungsgrad beefen 

  • 6 gegarte Rote Beten
  • 200g Feta
  • 50 g brauner Zucker

KASPRESSKNÖDEL

Standzeit circa 30 Minuten

Zwiebeln schälen, fein hacken und in der Butter in einer Pfanne anschwitzen, auf kleiner Flamme anbraten, bis sie ein bisschen Farbe bekommen. Dann abkühlen lassen.

Milch erwärmen, den Gorgonzola darin auflösen, mit einem Pürierstab aufmixen und abkühlen lassen. Petersilienblätter fein hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Den Käse nicht zu fein reiben. Eier mit einem Schneebesen verquirlen, salzen und pfeffern. Knödelbrot mit Zwiebeln, Kräutern und geriebenem Käse behutsam vermischen.

Eier und Milch-Käsemischung darüber gießen und vorsichtig vermischen, sodass das Knödelbrot nicht zerdrückt wird. Abgedeckt ca. 30 Minuten quellen lassen. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse flache Knödel formen und in Hartwei- zengrieß wenden.

Im Beefer den Pizzastein (falls vorhanden*) auf unterster Einschubhöhe bei voller Leistung aufheizen. Dann auf niedrige Leistung reduzieren. Einige Kaspressknödel im Beefer unter mehrmaligem Wenden von beiden Seiten ca. 4 Minuten beefen, bis sie durchgebacken sind und die gewünschte Bräunung haben. Die restlichen auf die gleiche Weise beefen. 

* Geht auch auf dem Rost in unterster Stellung.

  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 70 g Butter250 ml Milch
  • 200 g Gorgonzola dolce
  • 1⁄2 Bund Petersilie
  • 1⁄2 Bund Schnittlauch
  • 200 g Emmentaler
  • 50 g Parmesan
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 420 g Knödelbrot aus Südtirol (oder trockene Brötchen)
  • Hartweizengrieß zum Wenden

GRATINIERTE FEIGEN MIT ZIEGENKÄSE

Für 4 Portionen

Den Beefer auf volle Leistung vorheizen. Die Feigen waschen, das obere Ende abschneiden und das untere Ende gerade schneiden, damit die Feigen stabil auf dem Rost stehen. Auf die Feigen jeweils eine Ziegen- frischkäsescheibe legen und mit der Hälfte des Honigs beträufeln. Den Rost mit den Feigen auf mittlerer Einschubhöhe in den Beefer schieben und so lange beefen, bis der Käse anfängt zu schmelzen und braun wird.

Die angerichteten Feigen mit dem restlichen Honig beträufeln. Mit den Rosenblüten sowie den gerösteten Pinienkernen bestreuen und genießen. 

  • 8 Feigen
  • 8 Ziegenfrischkäsescheiben
  • 8 TL Akazienhonig
  • 2 TL Rosenblüten
  • 30 g geröstete Pinienkerne 

© Bilder: Christof Herdt für TreTorri Verlag

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on google

Newsletter

Aktuelle Infos rund ums Beefen, tolle Rezepte von und mit Profis, Angebote und Specials aus erster Hand...

Hinweis: Der Newsletter ist natürlich jederzeit wieder abzubestellen, sofern Du kein Interesse mehr haben solltest. Informationen zum Datenschutz findest Du unter Service>Datenschutzhinweise